CO2 Ausstoß von über 25 PKW eingespart


Beleuchtungsprojekt steigert 85% der Lichtausbringung in den Produktionsräumlichkeiten

Die Hanomag Härtol Lohnhärterei GmbH mit Ihrer Betriebsstätte in Wenigerode hat mit uns Ihre Beleuchtungoptimierung in Ihren Produktionshallen umgesetzt. Die Hanomag Lohnhärterei Unternehmensgruppe zählt seit über 30 Jahren zu den führenden Lohnhärtereien in Deutschland.

Mit unserem Know-how im Bereich der Beleuchtung konnten wir dem Kunden ein optimales Energiesparkonzept präsentieren und umsetzen.

191.480 kWh pro Jahr kann der Standort in Werningerode mit seiner neuen LED Beleuchtung nun einsparen. Das entspricht einem CO2 Ausstoß von 111,7 Tonnen pro Jahr und damit dem Ausstoß, den mehr als 25 PKW mit einer jährlichen Laufleistung von ca. 30.000 km verursachen.

Ein konsequenter und richtiger Schritt für die Unternehmensgruppe, die sich eine ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben und zum Teil Ihres Unternehmensleitbilds gemacht hat.

“Ein Energiesparkonzept das sich auszahlt,” so Berndt Wintermayr, Geschäftsführer der Wintermayr Energiekonzepte Systemtechnik GmbH aus Ulm.” Mit einer durchdachten und punktgenau sowie an die Bedürfnisse des Kunden angepasste Optimierung der Beleuchtung mittels LED, spart Hanomag Härtol Lohnhärterei GmbH Energie und Kosten und schont auch die Umwelt,” Berndt Wintermayr.

Doch dies ist nicht nur der einzige Vorteil bzw. Pluspunkt. Mit einer beeindruckenden Einsparung im Energiebereich konnte die Lichtausbringung in den Produktionsräumlichkeiten um über 85% gesteigert werden sowie zusätzlich zum Wohlbefinden und der Sicherheit der Mitarbeiter beitragen.